Streckengleis

...now browsing by tag

 
 

Strecke Erndtebrück – Bad Berleburg weichenfrei!

Samstag, Juni 5th, 2010

Mitte April 2010 wurde die letzte Weiche der Strecke bei km 13,0 (Bahnübergang Berghausen, In der Hude) entfernt. Sie hatte zwar m.W. noch nie eine betriebliche Bedeutung, aber war lt. Aussage von Ortskundigen vor nicht allzu langer Zeit noch überholt worden. Es war die Weiche zum Anschlussgleis des Umspannwerks in Bad Berleburg Berghausen.

Teilansicht des Umspannwerks

Teilansicht des Umspannwerks, Bahnübergang Bad Berleburg Berghausen, In der Hude, bei km 13,0. Mitte links kann man die Sh 2 - (Schutz-)Halttafel des Anschlussgleises am Tor der Anlage erkennen.

Anschlussgleis in die Anlage, links der Bahnübergang

Anschlussgleis in die Anlage, links der Bahnübergang

Blick vom Anschlussgleis in Richtung Streckengleis / Bad Berleburg

Blick vom Anschlussgleis in Richtung Streckengleis / Bad Berleburg

Blick vom Bahnübergang Richtung Anschlussweiche / Bad Berleburg

Blick vom Bahnübergang Richtung Anschlussweiche / Bad Berleburg

Überblick über Anschlussgleis und Bahnübergang

Überblick über Anschlussgleis und Bahnübergang

Noch muß man zwei Gleise überfahren.

Noch muß man zwei Gleise überfahren.

Bei etwas besserem Wetter wurde der Ort des früheren Anschlussgleises noch einmal besucht.

Nur noch ein Gleis am Bahnübergang.

Nur noch ein Gleis am Bahnübergang.

Nur noch Schotter und das mit Asphalt verfüllte Rillengleis weisen auf den ehemaligen Anschluss hin.

Nur noch Schotter und das mit Asphalt verfüllte Rillengleis weisen auf den ehemaligen Anschluss hin.

Blick Richtung Bad Berleburg

Blick Richtung Bad Berleburg

Ein 640 als RB 39367 nach Bad Berleburg.

Ein 640 als RB 39367 nach Bad Berleburg.

Bigge (Olsberg) – ehemaliger Bahnhof – Juni 2005

Montag, September 1st, 2008

Der traurige Rest des Bahnhofs Bigge: nur noch ein durchgehendes Gleis und eine Bahnsteigkante. In den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts waren hier noch die Gleise 1 – 3 im Bahnhof vorhanden, Ein Stichgleis zum Güterschuppen fehlte auch nicht. Auch Firmenanschlüsse waren vom nördlichen Bahnhofsteil aus zu bedienen (sporenplan.nl).

Blick vom Bahnübergang an der Hauptstraße in Richtung Bestwig, links der Rest der Weiche zu Gleis 3, das jetzige Streckengleis war das Gleis 2.

Blick vom Bahnübergang an der Hauptstraße in Richtung Bestwig, links der Rest der Weiche zu Gleis 3, das jetzige Streckengleis war das Gleis 2.

Vom selben Standortort wie das erste Photo mit einem anderen Bildwinkel.

Vom selben Standort wie das erste Photo mit einem anderen Blickwinkel.

Nochmal der Weichenrest in Richtung Hallenberg (Winterberg) gesehen.

Nochmal der Weichenrest in Richtung Hallenberg (Winterberg) gesehen.

Das Streckengleis (früher Gleis 2) in Richtung Bestwig, im Hintergrund der Bahnübergang Stadionstraße

Das Streckengleis (früher Gleis 2) in Richtung Bestwig, im Hintergrund der Bahnübergang Stadionstraße und links die Bahnsteigkante des Haltepunktes Bigge.

Ein Regionalexpress der Linie RE 57 nach Dortmund Hbf kommt aus Winterberg.

Ein Regionalexpress der Baureihe 648 der Linie RE 57 nach Dortmund Hbf kommt aus Winterberg.

Dieses Schild in Richtung Hallenberg ist auch schon länger überflüssig.

Dieses Schild, welches Rangierfahrten in Richtung Hallenberg halt gebietet, ist auch schon länger überflüssig.