Bad Berleburg Bahnhof – Reste der Bahnanlagen 2002

Written by nik15 on Juli 28th, 2008

Bad Berleburg ist der Endbahnhof der Strecke von Erndtebrück nach Berleburg. Bis 1981 ging es von hier aus nach dem Umsetzen der Lok bzw. einem Führerstandswechsel weiter Richtung Frankenberg durch das Edertal.

Die 2002 gemachten Bilder (die Qualität ist manchmal nicht optimal, 1 MP Kamera) zeigen anhand der Schotter- und Gleisspuren, wie groß das Bahnhofsgelände einmal war.

Ein Klick auf das Bild vergrößert es.

Der ALDI hatte keinen Gleisanschluß aber das Sägewerk, das dort einmal angesiedelt war. Heute (2008) ist der Parkplatz neu gestaltet, es erinnert nichts mehr an das Gleis.
Der ALDI nördlich der Sählingstraße hatte keinen Gleisanschluß aber das Sägewerk, das dort einmal angesiedelt war. Heute (2008) ist der Parkplatz neu gestaltet, es erinnert nichts mehr an das Gleis.

Blick von der Sählingstraße in Richtung Bahnhof. Dort, wo das Pflaster liegt war das Ausziehgleis und Anschlußgleis.

Blick von der Sählingstraße in Richtung Bahnhof. Dort, wo das Pflaster liegt war das Ausziehgleis und Anschlußgleis.

Hier sieht man den Zusammenhang zwischen Gleisrest und Pflasterstraße.

Hier sieht man den Zusammenhang zwischen Gleisrest und Pflasterstraße.

Gleisrest im Nordteil des Geländes

Gleisrest im Nordteil des Geländes

Nördlicher Geländeteil

Nördlicher Geländeteil

Blick Richtung Bahnhofsgebäude

Blick Richtung Bahnhofsgebäude, Standort wie beim vorhergehenden Foto.

Blick Richtung Bahnhof, in der Mitte die Schotterung eines Gleises. Links und Rechts Kabelkanäle

Blick Richtung Bahnhof, in der Mitte die Schotterung eines Gleises. Links und Rechts Kabelkanäle

Nochmal der Blick Richtung Norden aus dem hinteren Drittel des Geländes.

Nochmal der Blick Richtung Norden aus dem hinteren Drittel des Geländes.

Möglicherweise Spuren eines Ladegleises

Möglicherweise Spuren eines Ladegleises

Fernsprecher und Lautsprecher für die Rangierarbeiten

Fernsprecher und Lautsprecher für die Rangierarbeiten

Hierl lagen überall Gleise!

Hierl lagen überall Gleise! Oben Rechts Güterschuppen und Bahnhofsgebäude.

Nochmal der Fernsprecher und der Mast für die Lautsprecher

Nochmal der Fernsprecher und der Mast für die Lautsprecher

Blick Richtung Norden: der Lagerschuppen eines Brennstoffhändlers. Auch er wird in Kürze abgerissen. Im Rücken des Photografen liegt der Güterschuppen.

Blick Richtung Norden: der Lagerschuppen eines Brennstoffhändlers. Auch er wird in Kürze abgerissen. Im Rücken des Photografen liegt der Güterschuppen.

Blickrichtung um 180 Grad gegenüber dem letzten Bild gedreht.

Blickrichtung um 180 Grad gegenüber dem letzten Bild gedreht. Links der Prellbock des einzigen in Berleburg noch liegenden Gleises - Das Streckengleis von Erndtebrück.

Etwas näher am Güterschuppen.

Etwas näher am Güterschuppen.

Blick entlang eines weiteren Schuppens auf dem Gelände in der Nähe des Güterschuppens Richtung Norden.

Blick entlang eines weiteren Schuppens auf dem Gelände in der Nähe des Güterschuppens Richtung Norden.

Der Güterschuppen

Der Güterschuppen

Der Güterschuppen von der Gleisseite aus - zwei Gleise lagen hier vor nicht allzulanger Zeit.

Der Güterschuppen von der Gleisseite aus - zwei Gleise lagen hier vor nicht allzulanger Zeit.

Reste des Schüttbahnsteigs des dritten Gleises in Berleburg

Reste des Schüttbahnsteigs des dritten Gleises in Berleburg

Güterschuppen und Empfangsbebäude im Gegenlicht (nachmittags). Links warten die zwei 640er die Stunde Wendezeit sonntags ab, bis sie wieder Richtung Siegen fahren werden.

Güterschuppen und Empfangsbebäude im Gegenlicht (nachmittags). Links warten die zwei 640er die Stunde Wendezeit sonntags ab, bis sie wieder Richtung Siegen fahren werden.

Die "Schotterwüste" Richtung Norden gesehen, links der Güterschuppen. Der Fotograf steht etwa auf den Resten des Schüttbahnsteigs für das zweite Gleis im Bahnhof, links das übriggebliebene Gleis 1.

Die "Schotterwüste" Richtung Norden gesehen, links der Güterschuppen. Der Fotograf steht etwa auf den Resten des Schüttbahnsteigs für das zweite Gleis im Bahnhof, links das übriggebliebene Gleis 1.

Zwei 640er warten darauf in einer knappen Stunde wieder nach Siegen zu fahren. Rechts der Dienstraum des Fahrdienstleiters Berleburg, Bf.

Zwei 640er warten darauf in einer knappen Stunde wieder nach Siegen zu fahren. Rechts der Dienstraum des Fahrdienstleiters Berleburg, Bf.

Ein Hektometerstein in Höhe des Empfangsgebäudes

Ein Hektometerstein in Höhe des Empfangsgebäudes an der Bergseite

Nochmal der Rest des Schüttbahnsteigs für das dritte Gleis

Nochmal der Rest des Schüttbahnsteigs für das dritte Gleis

Blick über die ehemaligen Bahnsteige und Gleise

Blick über die ehemaligen Bahnsteige und Gleise

So sieht ein gepflegter Bahnhof aus!

So sieht ein gepflegter Bahnhof aus!

Bad Berleburg, 420 m ü.M.

Bad Berleburg, 420 m ü.M.

Der Güterschuppen von der Gleisseite aus

Der Güterschuppen von der Gleisseite aus

Im Vordergrund die Zugänge zu den Diensträumen

Im Vordergrund die Zugänge zu den Diensträumen

Der Schalterraum, Blick auf den Bahnsteig

Der Schalterraum, Blick auf den Bahnsteig

Schalterraum, Blick Richtung Bahnsteig, rechte Seite des Raumes

Schalterraum, Blick Richtung Bahnsteig, rechte Seite des Raumes

Das Empfangsgebäude von der Straßenseite aus gesehen

Das Empfangsgebäude von der Straßenseite aus gesehen

Bahnhof und Teile des Busbahnhofs

Bahnhof und Teile des Busbahnhofs

Das Ausfahrsignal

Das Ausfahrsignal, das letzte in Berleburg verbliebene Signal

Blick Richtung Raumland, etwa in Höhe des Ausfahrsignals

Blick Richtung Raumland, etwa in Höhe des Ausfahrsignals

Jetzt (2008-07-30) ist das ehemalige Gleisareal überbaut mit Parkplätzen, Supermarkt und der heute eröffneten Filiale eines großen Fastfoodanbieters (der mit den goldenen Bögen). Der Güterschuppen wurde renoviert und beherbergt verschiedene kleinere Läden etc..

 

Comments are closed.